Novene zur Jungfrau der Armen und Jahrestage der Erscheinungen 2022

Novene zur Jungfrau der Armen und Jahrestage der Erscheinungen 2022
Novene zur Jungfrau der Armen. Im Laufe der acht Erscheinungen in Banneux hat die Jungfrau der Armen dreimal zum Gebet aufgerufen: „Betet viel!“ Damit wiederholt sie, was Jesus selbst seinen Jüngern sagte, dass sie allezeit beten und darin nicht nachlassen sollten (Lk. 18,1). Die Apostel haben diesen Rat weitergegeben. So schreibt Paulus: „Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet“ (Röm 12,12), „Betet ohne Unterlass!“ (1Thess5,17) Nach der Himmelfahrt Christi (vierzig Tage nach Ostern) haben die Apostel die Tage bis zum Pfingstfest (zehn Tage später) im Gebet verbracht. Sie baten um den Heiligen Geist und wurden erhört. Diese erste Novene ist die Grundlage aller Novenen, die seither in der Kirche gebetet werden. Und Maria war mit dabei. Wie alle Mütter weiß sie, was es heißt, in „guter Hoffnung“ die Geburt eines Kindes zu erwarten. Rufen wir voll Vertrauen zur Jungfrau der Armen: Bitten wir sie, uns in unserem Gebet zur Seite zu stehen, damit wir uns in unserem Beten und Tun vom Heiligen Geist leiten lassen. Weiterlesen
Weiterlesen...

Michaelstag 2021

Michaelstag 2021
Am 26. September 2021 findet der Michaelstag in bescheidenem Rahmen statt. Aufgrund der Corona-Krise bleibt es offenbar schwierig, eine Busreise zu organisieren. Dennoch möchten wir allen, die an diesem Tag den Weg nach Banneux finden werden, das übliche Programm nicht vorenthalten. 10 Uhr 30 feierliches Hochamt mit Rektor Leo Palm 12 Uhr DVD 14 Uhr Andacht/Gebetsweg 15 Uhr Sakramentsandacht mit Krankensegen Weiterlesen
Weiterlesen...